1989
1992
1997
1998
1998
1999
2007
2009
2010
2014
2016
2017
2018
1989

Alles beginnt in einer Garage

9. November 1989. Die Mauer fällt, die Nation feiert. Die ganze Nation? Beinahe. Rudi Sprügel registriert an diesem Tag die JAKO Sportartikelvertriebs GmbH. Die Idee: Alle Vereine seiner Heimat Hohenlohe schnell und zuverlässig mit Trikots und Trainingsanzügen beliefern. Der Name: JAKO. Inspiriert von Jagst und Kocher, den beiden Flüssen der Region. Der Standort: Die Garage seines Bruders in Stachenhausen.
1992

Wir ziehen nach Hollenbach

Die ersten Jahre übertreffen alle Erwartungen. JAKO wächst, die Garage wird zu klein. Schnell muss ein neuer Standort her. Also zieht Rudi mit seinen fünf Mitarbeitern ins benachbarte Hollenbach. Hier entsteht der erste Teil unsere Firmenzentrale. Eine kleine Lagerhalle mit angeschlossenen Büroräumen.
1997

Mit Energie Cottbus im DFB-Pokalfinale!

Das erste JAKO Profi-Team macht große Schlagzeilen! Energie Cottbus erreicht als Regionalligist sensationell das DFB-Pokalfinale gegen den VfB Stuttgart. Cottbus verliert mit 0:2. Der Platz in den JAKO Geschichtsbüchern ist Energie dennoch sicher.
1998

Ein neues Verwaltungsgebäude

Wir beziehen unser erstes ausschließlich für die Verwaltung erbautes Gebäude. Die neuen Büros befinden sich im „Glasquader“, wie wir ihn umgangssprachlich nennen. Die Grundsteine für weitere erfolgreiche Jahre sind gelegt.
1998

Anstoß für JAKO Belgien

Wir gründen eine Tochterfirma in Lier! JAKO Belgien soll weiterführen, was zwischen Jagst und Kocher begonnen hat. Ab sofort beliefern wir Mannschaften in den BeNeLux-Staaten und Frankreich noch schneller und natürlich gewohnt zuverlässig.
1999

Endlich Bundesliga!

Wir sind in der Bundesliga angekommen. Passend zum zehnjährigen Jubiläum rüsten wir den 1. SC Freiburg aus. Es ist eine von vielen sportlichen Erfolgsgeschichten, die in den kommenden Jahren folgen sollten.
2007

Wir starten auf der Laufstrecke

Auf die Plätze, fertig, los! Was auf dem Fußballplatz gilt, beweisen wir ab sofort in weiteren Sportarten. Zum Beispiel auf der Laufstrecke. Mit den neuen Running-Outfits erweitern wir unsere Kollektion um Styles für Laufgruppen, Leichtathletikvereine und Freizeitsportler.
2009

Neuer Look

Wir tragen jetzt JAKO Blau. Die Farbe, inspiriert von Jagst und Kocher, prägt unser neues Markenbild. Das neue Logo stellt die zwei weißen Fluss-Symbole in den Mittelpunkt und verbildlicht so unsere Identität. Später kommen noch die JAKO Dots als verbindendes Designelement für unsere Trikots und Trainingsanzüge hinzu.
2010

Turbine Potsdam gewinnt die Champions League

Der erste internationale Titel! Unser JAKO Team Turbine Potsdam gewinnt den wichtigsten Pokal im europäischen Frauenfußball. Im Finale der Champions League besiegen die Mädels Olympique Lyon im Elfmeterschießen.
2014

JAKO Dots

Jede Marke hat unverwechselbare Designelemente. Bei uns waren das bisher die beiden Logo-Elemente, die Jagst und Kocher symbolisieren. 2014 kommen die JAKO Dots hinzu. Die vier dynamischen Kreiselemente sind fortan auf fast allen JAKO Produkten zu finden.
2016

Das JAKO Teamcenter ist jetzt noch größer

Wir starten in ein neues Zeitalter. Im Sommer 2016 erweitern wir unseren Firmensitz in Hollenbach um ein Verwaltungsgebäude. In unserem neuen, vollautomatischen Lagersystem kommissionieren nun Roboter die Aufträge. Unser Firmensitz heißt jetzt offiziell: JAKO Teamcenter.
2017

Mit Bayer 04 Leverkusen in die Champions League

In der Saison 2016/17 spielen wir zum ersten Mal auf der größten Bühne des europäischen Fußballs. Bayer 04 Leverkusen gelingt eine gute Saison in der Champions League. Die Werkself gewinnt in der Vorrunde mit 1:0 gegen Tottenham Hotspur, es ist der erste Sieg in England in der Historie des Vereins. Im Achtelfinale unterliegt unser Team Atletico Madrid knapp in zwei Spielen.
2018

Wir erzielen erstmals 100 Millionen Euro Jahresumsatz

Was in einer Garage begonnen hat, funktioniert mittlerweile in über 50 Ländern weltweit - schnell und zuverlässig. Insgesamt spielen mehr als 100.000 Teams in JAKO. Im Geschäftsjahr 2018 erzielen wir erstmals ein Umsatzergebnis von über 100 Millionen Euro.