Ein Webshop mit der individuellen Vereinskollektion für dein Team! | Jetzt entdecken

Willkommen im Newsblog von JAKO

23.09.2020

VfB Stuttgart erzielt exzellente Ergebnisse bei Nachhaltigkeitsstudie

Bei der Nachhaltigkeits-Studie „Die Vereine im Ranking - So fair sind ihre Shops!“ schafft es unser Partner VfB Stuttgart auf einen hervorragenden zweiten Platz.
VfB Stuttgart erzielt exzellente Ergebnisse bei Nachhaltigkeitsstudie

Bei der Nachhaltigkeits-Studie „Die Vereine im Ranking - So fair sind ihre Shops!“ schafft es unser Partner VfB Stuttgart auf einen hervorragenden zweiten Platz. Die Untersuchung der gemeinnützigen Gesellschaft „cum ratione“ hat die 18 Profivereine aus der Bundesliga und drei ausgewählte Zweitligisten analysiert. Ziel war es herauszufinden, ob und wie viele fair und nachhaltig produzierte Fankleidungsstücke es bereits in den Online-Shops gibt, wie gut diese gefunden werden können und wie die Vereine zu diesem Thema kommunizieren.

Die Herausgeber der Studie sahen vor allem die große Anzahl von fairen Textilien, die regelmäßigen Newsbeiträge diesbezüglich sowie die ganzheitliche Nachhaltigkeitsstrategie als positiv an. Nachhaltiges Handeln gehört zur Unternehmenskultur des VfB. Der VfB orientiert dieses unter dem Dach „VfBfairplay“ an den globalen Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen und denkt in den drei Handlungsfeldern Ökonomie, Ökologie und Soziales. Gemeinsam mit fünf Fußballclubs der Bundesliga und 2. Liga sowie der Stiftung der Deutschen Fußball Liga ist in der vergangenen Saison dazu ein Pilotprojekt an den Start gegangen, das sich der gesamthaften Überprüfung und Auditierung von Nachhaltigkeit im Profisport verschrieben hat.

Im Merchandising des VfB Stuttgart wird bereits in den drei Handlungsfeldern gedacht. Ökologisch betrachtet wird ein ganzheitlicher Kreislaufgedanke angestrebt, vom Einsatz nachhaltiger Materialien über die Einhaltung von Ökologie- und Sozialstandards in den Lieferantenketten bis hin zur ressourcenschonenden Verpackung und Konzeption für Textilrecycling und bestmögliches Upcycling.

„Wir möchten zeigen, dass nachhaltiges Merchandising möglich ist und diesen Weg gemeinsam mit unseren Kund*innen, Lieferant*innen und Mitarbeiter*innen gehen“, sagt Jens Bräunig, Bereichsleiter Ticketing, Merchandising und Fußballschule beim Club aus Cannstatt, der sich über den zweiten Platz im Ranking sehr erfreut zeigt. „Wir haben diesen Weg nachhaltiger zu werden schon vor einigen Jahren begonnen und profitieren auch von diesen Erfahrungen. Es gibt jedoch noch viele Möglichkeiten zu optimieren. Gerade in der Textilindustrie wächst beispielsweise das Interesse der Konsument*innen, den Ursprung von Ressourcen und die Herstellung der Produkte nachvollziehen zu können“, ergänzt Jens Bräunig. Dazu gibt es beim VfB bereits Ideen zu Tracking-Tools oder Verfolgung von Lieferketten anhand von QR-Codes.